Anfahrt

Archiveintrag

12.10.07 19:30 Lesung

"Na sdorowje" - Die Russen und der Wodka

Wodka ist mehr als ein alkoholisches Getränk. Wodka ist Nationalsymbol. Er stimuliert das Herz und reinigt das Blut, behauptet zumindest der russische Physiologe Nikolai Wolowitsch. Nur russischer Wodka natürlich...

Wodka ist mehr als ein alkoholisches Getränk. Wodka ist Nationalsymbol. Er stimuliert das Herz und reinigt das Blut, behauptet zumindest der russische Physiologe Nikolai Wolowitsch. Nur russischer Wodka natürlich. An dessen Echtheit zweifelten die USA, als der Wodka in den 1970er-Jahren den amerikanischen Markt  erobern sollte. Ein Echtheitsbeweis musste her! Wie die Russen diesen lieferten und viele Wodkageschichten mehr erzählt Günter Kotte.
Über den Autor und Spieler des Abend Günter Kotte:

Günter Kotte, 1949 in Pirna geboren, ehemaliger Bezirksmeister im 3.000-Meter-Hindernislauf und Olympiakader, außerdem Kellner im "Lindengarten" in Dresden und Sportreporter bei den "Sächsischen Neusten Nachrichten". Nach einem Volontariat beim Deutschen Fernsehfunk studierte er Produktion und Regie an der Hochschule für Film und Fernsehen in Potsdam-Babelsberg. Von 1973 bis 1983 war Kotte freiberuflich für das DEFA-Studio für Dokumentarfilme tätig. Er war ein Mitunterzeichner der Petition gegen die Ausweisung Wolf Biermanns im November 1976. Um die Einziehung zum NVA-Wehrdienst zu umgehen, ließ er sich in eine psychiatrische Klinik einweisen. 1983 siedelte Kotte nach Westberlin über und arbeitete als Hörspielautor und Synchronregisseur. Ab Mitte der 1990er-Jahre wendete sich Kotte wieder verstärkt dem Dokumentarfilm und Hörfunk-Features zu (Dokumentarfilme für arte und ARD), Hörspiele und Feature für den Rundfunk. Im März 2007 ist seine CD "Na Sdorowje". Die Russen und ihr Wodka" mit Liedern und Texten im Verlag Ohreule (Eulenspiegel) erschienen.

Eintritt 7,00 € / Ermäßigt 5,00 € /  Schüler 3,00 €