Anfahrt

Archiveintrag

06.10.07 19:30 Konzert

Manfred Maurenbrecher Solo

"Berliner Blues" nennt Konstantin Wecker das, was Manfred Maurenbrecher seit Jahrzehnten textet, komponiert und vorträgt. Dank seiner enormen Produktivität gleicht kein Auftritt dem anderen.

Das neue Programm GLÜCK Lieder und Texte
Manfred Maurenbrecher (voc, p)  

"Berliner Blues" nennt Konstantin Wecker das, was Manfred Maurenbrecher seit Jahrzehnten textet, komponiert und vorträgt. Dank seiner enormen Produktivität gleicht kein Auftritt dem anderen. Quer durch Gefühle, Zeiten und Gegenden wird vom Liebeslied bis zum sarkastischen Kommentar Neues aufgespürt und ausprobiert. Altes aus seinem schier unerschöpflichen Repertoire findet zu neuer Aktualität und wird am Klavier wiederbelebt. Kein Wunder, dass Manfred Maurenbrecher neben seinen Soloprogrammen auch ein gefragter Partner namhafter Kabarettisten ist.

Liedtexte für Bühnenkünstler wie Ulla Meinecke, Katja Ebstein, Klaus Lage, Hermann van Veen. Rundfunkmoderationen und Podcast-Produktionen. Reiseschriftsteller. Mitglied der Lesebühne "Mittwochsfazit" (zusammen mit Bov Bjerg und Horst Evers), Mitglied im PEN-Club. Deutscher Kleinkunstpreis und Deutscher Kabarettpreis. Bisher 12 Bühnenprogramme - solo, mit Band, mit Kollegen wie Ri chard Wester, Gerhard Gundermann, Wendelin Haverkamp.
Das neue Solo-Programm: GLÜCK.  Lieder über die schönsten Dinge der Welt. Geschichten, in denen der Alltag explodiert. Texte mit Bildern, in denen man Neues entdecken kann. Melodien, die verführen und antreiben. Manfred Maurenbrecher hat eine Stimme wie jemand, der gerade aufgestanden ist: grummelnd knarzend, knurrend. Keine Stimme, die man von Beginn an mag. Doch wenn man sich daran gewöhnt hat, möchte man sie nicht mehr missen. Der Berliner ist der vermutlich unterschätzteste Liedermacher - was sag' ich: Poet! - deutscher Zunge. Und das seit über 20 Jahren. Maurenbrecher macht immer schon, was er so gut kann: mal lyrische, mal spannende Geschichten unmittelbar aus der Nachbarschaft erzählen, in seinem Bass, den manch einer auch Blues nennt. Der ‚melancholische Optimist’ (Selbsteinschätzung) leuchtet mit jedem neuen Song ganz tief in seine Seele hinein - um das Beste daraus hervorzuholen. Großartig und herzerwärmend“ (Musikexpress).

www.maurenbrecher.com

Eintritt  10,00 €  / Ermäßigung 8,00 €  / Schüler 5,00 €