Anfahrt

Archiveintrag

20.10.07 19:30 Konzert, Lesung

Frida Kahlo: Ihr Leben von Dieter Wunderlich

Hommage zum 100 Geburtstag an die große mexikanischen Malerin Frida Kahlo, gelesen und gespielt von Vera Müller (Schauspielerin)

Die Kämpferin, die Rebellin

Schon zu Lebzeiten war die mexikanische Malerin Frida Kahlo eine Legende, heute ist sie längst zum Mythos geworden. Sie malte um ihr Leben. Durch ein Busunglück zur Invalidin geworden, überwand sie Leid, Schmerz, Liebeskummer und Lebensüberdruss in zum Teil erschütternden Bildern. 
1907 - Frida Kahlo wurde unter dem Namen Magdalena Carmen Frida Kahlo y Calderón geboren. Ihr Vater, Carl Wilhelm Kahlo, entstammte einer bürgerlichen Familie lutheranischen Glaubens aus Pforzheim. Ihre Großmutter väterlicherseits starb bei der Geburt des zweiten Kindes und der Großvater heiratete erneut. Da Carl Wilhelm sich mit seiner Stiefmutter nicht verstand, wanderte er am 12. Mai 1890 als 18-Jähriger mit dem Dampfschiff „Borussia“ über Hamburg nach Veracruz, Mexiko, aus. Er ließ sich in Mexiko-Stadt als Fotograf nieder und heiratete die Mexikanerin María Cárdena, ließ sich nach nur vier Jahren einbürgern und nannte sich fortan Guillermo Kahlo (Guillermo ist spanisch für Wilhelm). 1897 stirbt María jedoch, und er heiratet Matilde Calderón y Gonzalez aus Oaxaca. Ein Busunglück veränderte schlagartig das Leben der 18-jährigen Frida Kahlo. Folge der schweren Verletzungen sind 32 Operationen in 29 Jahren. Um zu überleben, malt sich Kahlo in ihren detailgenauen Selbstporträts die körperlichen und seelischen Leiden von der Seele. Tief verwurzelt in der indianischen Mythologie ihrer Heimat nutzt sie eine symbolhafte, oft surreale Bildsprache. Der Film bewegt sich auf den Spuren der mexikanischen Malerin an den Originalschauplätzen ihres Lebens, erzählt von ihrer Arbeit und der zornigen Liebe zu ihrem fast übermächtigen Mann Diego Rivera, spiegelt den Zeitgeist ihrer Epoche wider und leistet vor allem eine gründliche Analyse ihres Werkes, das wie bei kaum einer anderen Künstlerin dieses Jahrhunderts ein Spiegel ihrer Seele, ihrer Verfassung ist.

Die Berliner Schauspielerin Vera Müller (u.a. vom Schiller Theater, Freie Volksbühne, Hebbel Theater, Stachelschweinen...) liest und spielt diese beeindruckende Leben der Frida Kahlo als Ein-Personen quasi Theater- und Performance Abendprojekt.

Eintritt  10,00 €  / Ermäßigung 8,00 €  / Schüler 5,00 €