Anfahrt

Archiveintrag

12.09.09 19:30 Konzert

Tulipanes negros

Klassik

Werke von Bach, Mozart, Beethoven, Bozza, Gould ...

Tulipanes negros
spielen Werke von Bach, Mozart, Beethoven, Bozza, Gould ...         

Am Samstag, den 12. September 2009 um 19.30 Uhr tritt das Duo Tulipanes negros (deutsch: schwarze Tulpen) in der Klostergalerie Zehdenick auf. Die beiden Musiker, Hans Poser, Violoncello und Sabina Matthus-Bébié, Klarinette/ Bassklarinette werden ihr Programm „Contrasts“ spielen.

Kompositionen von Barock und Klassik werden mit jazzig angehauchten Klängen konfrontiert. Bach trifft auf den Amerikaner Morton Gould. Gould, ein Zeitgenosse von Aaron Copland, hat seine Duos für Klarinette und Violoncello dem berühmten Klarinettisten Benny Goodman gewidmet. Diese Hommage ist zu einer klangliche Mischung aus moderner amerikanischer Musik und Jazz geworden, die man mit einem leichten Augenzwinkern vortragen sollte. Dem gegenüber stehen sechs zweistimmige Inventionen von Bach, eine Sonate für Violoncello und Fagott/Bassklarinette von Mozart und ein Duo in F-Dur von Ludwig van Beethoven. Dieses interessante Experiment wurde zusätzlich durch Canons aus Bachs „Kunst der Fuge“ erweitert. 

Sabina Matthus-Bébié, Klarinette, wurde 1975 in San José, Costa Rica geboren. Sie studierte Klarinette und Bassklarinette bei Ernesto Molinari an der Hochschule für Musik und Theater Bern/Biel und schloss 2000 mit dem Lehr- und 2003 mit dem Konzertdiplom ab. Seit August 2005 unterrichtet sie  Klarinette und Saxophon an der Kreismusikschule Neuruppin. Sie hat unter  anderem  als Bühnenmusikassistentin bei „Pippi Langstrumpf“ (2003) am Stadttheater Bern, an der Kammeroper Schloss Rheinsberg bei „Abyssus – Gregorianische Gesänge und Jazzimprovisation“, der Opernwerkstatt (Orchester), dem Festival „Intersonanzen Potsdam 2008“ und bei diversen Kammermusikkonzerten mit dem Pianisten Frank-Immo Zichner und dem Duo „Tulipanes negros“ mit dem Cellisten Hans Poser aufgetreten. Sie wird am 21. März die Uraufführung des Werkes „Komm süßes Kreuz“ für Bassklarinette und Streichorchester des Komponisten Peter Francesco Marino in Hannover spielen. Daneben arbeitet sie als Kulturjournalistin für die Berliner Morgenpost und RBB Kulturradio.

Hans Poser, Violoncello, wurde 1961 in Den Haag geboren und wuchs in Bonn auf. Er studierte Cello bei Christoph Henkel, Janos Starker und Maurice Gendron. Danach war er Seminarist an der Deutschen Oper Berlin. Von 1991 – 2004 war er Mitglied der Berliner Symphoniker, seit 2006 spielt er im Preußischen Kammerorchester Prenzlau wo er unter anderem ín diesem Sommer in der Opernwerkstatt der Kammeroper Schloss Rheinsberg mitwirkte.
Seit Sommer 2008 spielt er bei den „Tulipanes negros“.

Sabina Matthus-Bébié - Klarinetten
Hans Poser - Violoncello

Vorverkauf  8,00 € / Tageskasse 10,00 € /  Schüler 6,00 €