Anfahrt

Archiveintrag

29.05.10 19:30 Lesung

Gisela Steineckert Solo

„Das Schöne an den Frauen, der Liebe und den Männern“

Wenn Gisela Steineckert mit ihren Monologen und Gedichten auf die Reise geht, dann hat sie vorher eingepackt, was sie auspacken will: Ihre Gedanken, ihre Gefühle. Das heißt: Über das Schöne, das Wunderbare, das Bittere – und das, was verändert werden müsste und sogar könnte. Kein Blatt vor den Mund nehmen, sich aber auch nicht über die Balken im Auge  des anderen hermachen. Zeit zum Lachen muß sein und eine Träne ist auch ehrbar. 

Das Schöne an den Frauen ist nicht nur, was sie zunehmend denken, also das, was man sehen kann. Es ist ein Gesamtes und wenn die Mode auch dazugehört, es muß mehr erworben werden, als man auf die Welt mitbringt, auch als Frau. Das Schöne an der Liebe leben wir, und ver-missen es schmerzlich, wenn es uns fehlt. Darüber ist viel zu sagen. Das Schöne an den Männern ist der Mann an sich. Wie wir ihn sehen, lieben, manchmal schwer ertragen, manchmal bewundern. 

Gisela Steineckert möchte die Menschen nicht trauriger stimmen, sondern hoffen, sie gehen gestärkt zurück in ihr eigenes Leben. In diesen Zeiten bedeutet es viel, sich zu treffen und einander zu verstehen. Bei ihren Lesungen präsentiert die Autorin bereits gedruckte Texte aus ihren Büchern und liest aus unveröffentlichten Manuskripten sowie dem neuen Buch, dass kürzlich erschienen ist: Alt genug, um jung zu bleiben“, Prosa und Gedichte. Gisela Steineckert mischt den Ernst des Lebens mit den schönen Augenblicken. 

Besinnlich, tiefgründig, aber auch lustig geht es zu. 

Vorverkauf  8,00 € / Tageskasse 10,00 € /  Schüler 6,00 €