Anfahrt

Archiveintrag

12.09.10 16:00 Ausstellung

Ausstellung Malerei/Objekte

AUSSTELLUNG vom 12.9 bis 16.1.2011

Süheyla Asci / Malerei

Astrid Roeken / Objekte...

Süheyla Asci

"ALTER EGO" (2010)/ Astrid Roeken

Süheyla Asci / Malerei

Astrid Roeken / Objekte ...

SÜHEYLA   ASCI
1961
in Igdir,Türkei geboren; 1988 Malunterricht bei André Berdnazck, Berlin; 1989 Studium der Malerei an der Hochschule der Künste Bremen bei Professor Karl-Heinrich Greune, 1990 Studienaufenthalt in Frankreich; Wechsel zur Hochschule der Künste Berlin, Studiengang Malerei bei Professor Horst Hirsig und Professor Klaus Fußmann; 1996 Ernennung zur Meisterschülerin;
Süheyla Asci lebt und arbeitet in Berlin.
Ausstellungen
(Auswahl): 1999 Galerie Meyer, Lüneburg;
2001 Galerie Schrade, Schloss Mochental; 2001 Galerie Rietberg, Rietberg; 2002 Abgeordnetenhaus, Berlin; 2003 Ausstellung bei der GTZ, Frankfurt am Main; 2003 Galerie Rietberg, Rietberg; 2005 Galerie Rodolfo, Berlin; 2006 Galerie Körnerpark, Match of the Day, Berlin; „Elf Künstlerinnen und Fußball“; 2007 Frauenmuseum,
Bonn; 2007 Galerie Körnerpark, Berlin; 2007 Galerie Son, Berlin; 2008 Art.iS - Kunst im Spreeport - ver.di Bundesverwaltung, Berlin; 2008 Darmstadt, Galerie Netuschil, „Klaus Fußmann und seine Schüler“; 2009 Das Verborgene Museum, Berlin; 2009 Schillerpalais, Berlin, „Teile und Ganzes”, 2009 Inselgalerie, Berlin “nah und
fern”                    www.sueheylaasci.de
 
ASTRID ROEKEN
1950 geboren in Esslingen am Neckar; 1970–76 Kunststudium an der Universität München; seit 1977 freischaffende Künstlerin; 1985–88 New York; 1989–92 Schloss Fronberg, Oberpfalz; 1992–97 München; 1998 Lorgues, Südfrankreich; seit 1999 lebt und arbeitet Astrid Roeken in Berlin. Expressive Köpfe und Objekte sind die Themen ihres Schaffens.
Einzelausstellungen (Auswahl): 1978 Altes Rathaus, Esslingen; 1984 Galerie Klaus Lea, München; 1988 Deutsches Generalkon - sulat, New York; Galerie Dr. Ilse Lommel, Leverkusen; 1989 Galerie Rövekamp, Zürich; 1990 Sandra Higgins Fine Arts, London; 1994 Galerie Joseph Hierling, München; 2003 Hinds & Schlecht „KopfüberKopf“ Berlin; 2006 „Broken Triangle oder Einer ist raus“,
Künstlergilde Esslingen Gruppenausstellungen (Auswahl): 1983 Galerie der Künstler BBK, München; 1986 Arts Foundation, Sharon, Connecticut; 1988 BACA Downtown, New York; 1989 „Köpfe – von Giacometti bis Roeken“,
Trudelhaus, Baden, Schweiz; 1990 ART London; 1995 „Engel über Engel“, Kulturreferat der Stadt München; 2008 „4 Berliner treffen 8 Chinesen“, Gallery Nothingart (Shanghai) in Berlin                      www.astridroeken.de

Teile der Ausstellungsstücke von Astrid Roeken entstehen in Zusammenarbeit mit Justus Lippke.

Eröffnung: Sonntag, 12. Sept. 2010 / 16:00 Uhr

Rede :   Dr. Schulz, Kunsthistoriker, Berlin 
Musik:   BEGÜM TÜZEMEN (voc) 
Özgür Ersoy (saz), Trad. Türkische Musik