Anfahrt

Archiveintrag

19.07.09 16:00 Ausstellung

Gerhard Rommel zum 75 Geburtstag

Plastik, Malerei, Grafik

Eröffnung: 19. Juli 2009 16:00 Uhr

Ausstellung: 19. Juli bis 13. September 2009

Hommage an Víctor Jara

19. Juli bis 13. September 2009 Ausstellung

Gerhard Rommel - 10. Februar 1934 in Schalkau bei Sonneberg geboren
1948-1951 Besuch der Fachschule für Spielzeug und Keramik in Sonneberg - Ausbildung als Kerammodelleur
1952-1958 Studium an der Hochschule für bildende und angewandte Kunst in Berlin-Weißensee bei Heinrich Drake und Theo Balden
ab 1958 freischaffend in Berlin
1963-1965 Meisterschüler an der Deutschen Akademie der Künste Berlin, bei Fritz Cremer
seit 1965 freischaffend in Berlin
1967 Will-Lammert-Preis der Akademie der Künste der DDR
1969 Kunstpreis der DDR
seit 1962 Einzelausstellungen im In- und Ausland. Beteiligung an allen zentralen Ausstellungen der DDR.

„Die Erlangung künstlerischer Meisterschaft erfordert für mich in erster Linie Klarheit über die Rolle und den Platz der Kunst in den geistigen Auseinandersetzungen der Gegenwart. Die Gestaltung gesellschaftlicher Beziehungen verstehe ich als Gestaltung menschlicher Beziehungen. Gerade im Alltäglichen entdecke ich Großartiges und Schönes. Ich möchte etwas von mir, von meinen Erkenntnissen und Möglichkeiten, von meinen Erfahrungen in unserer Zeit, durch meine Arbeiten den Menschen und der Gesellschaft mitteilen. Es wäre schön, wenn meine Arbeiten den Menschen ein wenig Freude bereiten, und es wäre ideal, wenn sie ein wenig dazu beitragen, dass sich etwas verändert. Auch ein kleines Rädchen zu drehen, das Entwicklungen ermöglicht, das wünsch' ich mir. Man setzt dabei sehr hohe Maßstäbe an. Sicher wird man sie nie erreichen, das führt zu ewiger Unzufriedenheit, in deren Folge man aber immer ein Stückchen weiterkommt, Annäherungen an die eigenen Ziele sucht und findet. Ich möchte auch für mich und aus meiner Zeit heraus Maximales realisieren.“ Gerhard Rommel


Eröffnung: Sonntag, 19. Juli 2009 / 16:00 Uhr
Rede:     Achim Pohl / Berlin
Musik:    Uwe Steinmetz / Sopransax, Altsax, Querflöte