Anfahrt

Archiveintrag

03.05.08 19:30 Konzert

„Slawische Seelentöne“  

Klavierabend mit Hideyo Harada

Werke von Chopin, Tschaikowsky, Rachmaninow...   

Eine Künstlerin mit „Gespür für Seelenzustände“, deren Spiel „ein klangästhetisches Erlebnis höchster Güte“ ist, nannte die Süddeutsche Zeitung Hideyo Harada. Es gibt kaum eine Kritik der vergangenen Jahre, in der nicht die außergewöhnliche Gestaltungskraft dieser Künstlerin gelobt oder der Farbenreichtum ihres Spiels hervorgehoben wird.

Hideyo Harada studierte in Tokio, Stuttgart, Wien und Moskau. Sie wurde bei zahlreichen Wettbewerben preisgekrönt. So gewann sie unter anderem den Concours International d´ Exécution Musicale 1984 in Genf sowie 1991 den 1. Preis beim Internationalen Schubert-Wettbewerb in Dortmund. 1993 wurde sie Preisträgerin beim Internationalen Rachmaninow-Wettbewerb in Moskau. Heute ist Hideyo Harada ein gern gesehener Gast bei internationalen Festivals und konzertiert regelmäßig mit bedeutenden Orchestern und Kammermusikpartnern in aller Welt, wo sie das Publikum mit ihren ebenso virtuosen wie einfühlsamen Interpretationen zu begeistern weiß. Ihre kürzlich erschienene CD mit Werken von Edvard Grieg hat international größte Beachtung erlangt. Bei uns in der Klosterscheune Zehdenick stellte sich die Künstlerin mit anderen Programmen u.a. mit großem Erfolg mit der Schauspielerin Katja Riemann vor.

Eintritt 10,00 € / Ermäßigt 8,00 € / Schüler 6,00 €