Anfahrt

Aktuelle Filme in der Klostergalerie

28.03.18 19:30 Filmvorführung

„ökofilmtour“ 2018 zu Gast in Zehdenick

Bürger Ströbele

D 2017 Reportage , RBB, Medea Film, 45 Min. A/R: Simone Dobmeier, Torsten Striegnitz, Rolf P. Scheller K: Ralf Ilgenfritz, Leif Karpe, Matthias Kreitschmann, Axel Lüttich, Clemens Wronski

Donnerstag, 29. März 2018 / 09:30 Uhr Schulen

Bürger Ströbele

Hans-Christian Ströbele gilt als eine Institution für Unabhängigkeit und Aufrichtigkeit. Deshalb lieben ihn seine Wähler und vertrauen ihm. Er ist der einzige Grüne, der je mit einem Direktmandat in den Bundestag gewählt wurde. Und das seit 2002 gleich vier Mal in Folge. Nun beendet er seine Arbeit als Abgeordneter im Bundestag. Er ist unbestritten ein Politiker der Basis. Kaum einer kann so schön nerven und nicht locker lassen. Eine seiner Triebkräfte ist sicher Eitelkeit, die er auch gut als Bescheidenheit tarnt. Sein stärkstes Motiv jedoch ist sein stark ausgeprägter Gerechtigkeitssinn. Er hat niemals sein Fähnchen in den Wind gehängt, bleibt seinen politischen Idealen stets treu - bis zur Sturheit. Auch das macht ihn zu einem seltenen Exemplar grüner Politik und entfernt ihn gleichzeitig von seiner Partei. Den Rechtsstaat hat er maßgeblich gefördert, auch indem er seine Belastbarkeit ausgetestet hat. Als Anwalt der RAFInhaftierten wurde er schließlich selbst "wegen Unterstützung einer kriminellen Vereinigung" verurteilt.

Die Position, die Hans-Christian Ströbele aktuell bei den Demonstrationen gegen den G20-Gipfel in Hamburg einnahm, ist programmatisch für sein Leben: Er war nie nur Aktivist, er war immer auch Anwalt. Er sieht es als seine Aufgabe, zu beobachten, Fakten zu sammeln, oder, wie Otto Schily über ihn sagte: "Ströbele ist für die Akten zuständig." Diese Rolle zwischen den Stühlen macht nicht unbedingt Freunde, sondern bedeutet eine Sonderstellung, die immer auch isoliert.
Basis für die Dokumentation "Bürger Ströbele" ist ein ausführliches Interview, bei dem sich Hans-Christian Ströbele auf ein Experiment einließ, indem er auf unterschiedliche Tondokumente reagierte, die mit seiner Biographie in Verbindung stehen. Seine Erinnerungen stehen im Mittelpunkt der Dokumentation. Sein Leben und seine Sicht darauf bilden das Zentrum der Auseinandersetzung.

Film von Simone Dobmeier, Torsten Striegnitz und Rolf P. Scheller Erstausstrahlung: 10.09.2017/rbb Weitere Informationen: https://www.rbbonline. de/doku/b/buergerstroebele.html

13. Brandenburger Festival des Natur- und Umweltfilms Ökofilmtour 2018 / FÖN Förderverein für Öffentlichkeitsarbeit im Natur- und Umweltschutz e.V. Haus der Natur , Lindenstraße 34 , 14467 Potsdam

 

Eintrittspreis: telefonische Auskunft

Karten auch erhältlich beim Fremdenverkehrsbüro Telef. 03307 /2877